Startseite -+- Gästebuch -+- Abonnieren -+- Archiv
Nachtrag vom 03.06.2008

ich bin gerade auf dem weg nach hause lerne gerade mit dem vi-editor klarzukommen. Ist eigendlich recht simpel, problem ist nur wie sooft sich die Fülle an Informationen zu merken und alles zu verarbeiten/anzuwenden. Das, was wir in der Schule gelernt haben, hilft mir nur beschränkt weiter.

Das Ich hat mir gerade sein Interface draufgezogen, es heißt FluxBox, welches er noch modifiziert hat. Ich denke ich habe so lala folgen können, was er gemacht hat, zumindest hat es alles einen Sinn ergeben, aber um das selber machen zu können muss ich wohl noch besser werden. Ich hab auf jeden Fall jetzt ein schickes Interface :D.

Was mir unbehagen bereitet, ist, dass er im prinzip alles mit meinem Laptop hätte anstellen können. Klar, ich denke ich kann ihm soweit vertrauen ihn daran zu lassen, allein schon weil er sich weitaus besser damit auskennt, aber ich hatte mal wieder das derbe Gefühl abhängig zu sein. Vielleicht lösch ich das Interface auch irgendwann aus Frust wieder, weil ich das selber können möchte. Vielleicht mach ich mir auch grad was vor, weils eigendlich total einfach ist, ich es nur noch nicht weiß, aber das werde ich schon irgendwann herausfinden.
Vielen dank auf jeden fall das du mir das eingerichtet hast, das sieht super toll aus und funktioniert auch wunderbar :D

Wenn man so im Zug sitzt wird man nachdenklich, ich bin froh, dass ich meinen Laptop dabei habe und schreiben kann. Natürlich habe ich vergessen mir meine tuts als offlineversion zu ziehen, weshalb ich jetzt nicht weiterarbeiten kann -.- Das muss ich gleich unbedingt noch erledigen, dann hab ich wenigstens was für den Schulweg.

Mein Perlprogramm kann mittlerweile rechnen. Es ist eigendlich recht simpel, zumindest die Grundsachen. Ausserdem ist es ähnlich wie C++ aufgebaut und da kann ich ya schon einiges (hey, ich kann was :D). Wie gesagt, ich kann noch nciht dran weiterarbeiten, nur ein bisschen mit dem Sachen die ich bisher kann rumspielen und dann würde mich der vi nur in den wahnsinn treiben.

Klar, ich muss lernen damit umzugehen, momentan wirkt er noch ein bisschen unhandlich aber ich denke das ist wie so vieles in der Textumgebung reine gewöhnungs und lernsache. Centericq/im ist übrigens toll, macht irgendwie spaß, auch wenns noch ein bisschen mühselig ist, immer zwischen den Fenstern zu wechseln. Aber das ist auch gewöhnungssache. Irgendwie alles gewöhnungssache. Yaya, der Mensch ist ein gewöhnungstier.

6.6.08 14:43
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de

Nachtrag vom 03.06.2008

ich bin gerade auf dem weg nach hause lerne gerade mit dem vi-editor klarzukommen. Ist eigendlich recht simpel, problem ist nur wie sooft sich die Fülle an Informationen zu merken und alles zu verarbeiten/anzuwenden. Das, was wir in der Schule gelernt haben, hilft mir nur beschränkt weiter.

Das Ich hat mir gerade sein Interface draufgezogen, es heißt FluxBox, welches er noch modifiziert hat. Ich denke ich habe so lala folgen können, was er gemacht hat, zumindest hat es alles einen Sinn ergeben, aber um das selber machen zu können muss ich wohl noch besser werden. Ich hab auf jeden Fall jetzt ein schickes Interface :D.

Was mir unbehagen bereitet, ist, dass er im prinzip alles mit meinem Laptop hätte anstellen können. Klar, ich denke ich kann ihm soweit vertrauen ihn daran zu lassen, allein schon weil er sich weitaus besser damit auskennt, aber ich hatte mal wieder das derbe Gefühl abhängig zu sein. Vielleicht lösch ich das Interface auch irgendwann aus Frust wieder, weil ich das selber können möchte. Vielleicht mach ich mir auch grad was vor, weils eigendlich total einfach ist, ich es nur noch nicht weiß, aber das werde ich schon irgendwann herausfinden.
Vielen dank auf jeden fall das du mir das eingerichtet hast, das sieht super toll aus und funktioniert auch wunderbar :D

Wenn man so im Zug sitzt wird man nachdenklich, ich bin froh, dass ich meinen Laptop dabei habe und schreiben kann. Natürlich habe ich vergessen mir meine tuts als offlineversion zu ziehen, weshalb ich jetzt nicht weiterarbeiten kann -.- Das muss ich gleich unbedingt noch erledigen, dann hab ich wenigstens was für den Schulweg.

Mein Perlprogramm kann mittlerweile rechnen. Es ist eigendlich recht simpel, zumindest die Grundsachen. Ausserdem ist es ähnlich wie C++ aufgebaut und da kann ich ya schon einiges (hey, ich kann was :D). Wie gesagt, ich kann noch nciht dran weiterarbeiten, nur ein bisschen mit dem Sachen die ich bisher kann rumspielen und dann würde mich der vi nur in den wahnsinn treiben.

Klar, ich muss lernen damit umzugehen, momentan wirkt er noch ein bisschen unhandlich aber ich denke das ist wie so vieles in der Textumgebung reine gewöhnungs und lernsache. Centericq/im ist übrigens toll, macht irgendwie spaß, auch wenns noch ein bisschen mühselig ist, immer zwischen den Fenstern zu wechseln. Aber das ist auch gewöhnungssache. Irgendwie alles gewöhnungssache. Yaya, der Mensch ist ein gewöhnungstier.

6.6.08 14:43
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de